Zweifelhaft,


ob das jemanden interessiert...
nichtdestotrotz: meine Lieblingsbuchliste

Gödel Escher Bach (Douglas R. Hofstadter)

Muß ich dazu etwas schreiben? Kein Buch, sondern eine Quelle für Weltanschauung, philosophische Grundausrichtung und Religion. Wer es gelesen hat kennt seine Denkprozesse sehr viel genauer.

Illuminatus! (Robert Shea & Robert A. Wilson)

Not just a mind trip but a body journey. Die Reihe ist die Hölle. Jedes Jahrzehnt hat die Bücher, die es verdient. Die 70er müssen krank gewesen sein. Hinterher kann man sich totflatulenzen, aber es macht einem gar nicht mehr aus. Viel besser als das völlig überschätze Cyberspace / Biochips / Mona Lisa Overdrive der 80er. Was war eigentlich das Kultbuch der 90er? Wer es weiß benutzt den Contact Link, ja? Aber komme mir jetzt bitte keiner mit Grisham oder King.

Der Lokaltermin (Stanislaw Lem)

Hier kann jedes seiner Bücher (ab den späten 60ern) stehen. Der Mann ist einfach absolut genial. "Der Lokaltermin" ist m.E. sein bestes Werk. Ein Ritt durch alle philosophischen Richtungen, eine Parabel auf den Ost-West-Konflikt und obendrein zum Totlachen. Lem steht ohne Zweifel für das "S" vor dem "F".