Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/plugin.php on line 311
Die Primäre Tugend » 2005 » September

Archive for September, 2005

Künast oder die Ratten verlassen das Schiff

Tuesday, September 27th, 2005

Die Grünen haben eine neue Spitze. Unter anderem die derzeitige Verbraucherministerin Frau Künast. Als ein Zeichen könne man das schon verstehen für das baldige Ende von rot-grün. Immerhin sichern sich die Taktiker schon die besten Jobs in der Opposition. Gerne gibt man dafür vorzeitig - soviel zum Voksauftrag! - das Amt eines Ministers auf, ohnehin endlich. Es wird ruhiger um den Noch-Kanzler Schröder, nur er selbst glaubt noch an die Kanzlerschaft. Schon schickt er seine Schergen vor, um (über die verhassten Medien!) auszuloten, was das Volk von einer tolerierten Minderheitsregierung halten würde. Ein Schlag in das Gesicht von Köhler, des Verfassungsgerichts und nicht zuletzt des Volkes.

Ehrenhaft abtreten kann er nicht mehr, die Show hat ihm Fischer schon gestohlen. Was dann, klein beigeben - gegenüber einer Frau? Unmöglich, da müßte schon Athene persönlich heraneilen. Frau Merkel eignet sich als Göttin allerdings nur bedingt. Zu wenig Frau, zu wenig Charme, aber eben auch kein Mann. Was für eine Show wird hier gerade abgezogen auf Kosten der Bürger. Am Ende gibt es wieder nur Verlierer, keine Sieger. Aber das ist Deutschland ohnehin gewohnt. Dabei hätten dieses doch große Land ein wenig mehr Stil, Stolz und Correctness durchaus verdient.

Muss ich einfach mal bloggen…

Tuesday, September 27th, 2005

krieg

armeen
kompanien
Männer
kinder
zerteilt getrennt
T verloren verlogen
oder
aus erkoren Schreie wie
blitze -
durchtrenntes antlitz
reptile perlenketten
taktiken-verbrannter er
de - nur die blutgetraenkte
wange
SeligdieFriedenstifter!
- Söhne Gottes -

(Verfasser unbekannt)

Demokratie frei nach Müller

Monday, September 26th, 2005

Gerade eben flimmerte im „Heute-Journal“ ein kurzes, nichtsdestotrotz aber bezeichnendes Statement des Herrn Michael Müller, seines Zeichens einer der acht stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion über den Bildschirm. Darin äußerte Herr Müller, dessen Äußerungen meist ohnehin gewisses Amüsement hervorrufen, dass Herr Gerhard Schröder schon deshalb Bundeskanzler bleiben müsse, weil er allein in der Lage sei, die kommenden Herausforderungen, vor dem dieses Land stehe, erfolgreich zu meistern.

Dieses launige Bonmot mag Herrn Müller ja zum Propheten qualifizieren, kaum aber zum Demokraten: es ist nicht die Sache einer politischen Elite, zu der man auch stellvertretende Fraktionsvorsitzende zählen mag, darüber zu entscheiden, wer einen Job „besser“ (gemessen an welchen Maßstäben eigentlich) machen könnte. Letztlich wählt immer noch das Volk.

Schei…den tut offensichtlich weh

Sunday, September 18th, 2005

Deutschland hat gewählt - und doch nicht. Keine klare Mehrheiten, keine sichtbaren Alternativen. Deutschland hält sich selbst den Spiegel vor, für einen neuen Aufbruch ist es anscheinend nicht zu haben. In dem jetzigen Gerede gewinnt bislang nur die FDP an Format - wie übrigens im ganzen Wahlkampf schon - mit einer klaren Absage an eine Ampel. Die Schwampel (immerhin hat die Wahl ein neues Wort kreiert) gewinnt an Reiz, wenn auch nur auf dem ersten Blick. Bei Ausländerpolitik und Energie klaffen die Abgründe. Was aber dann? Neuwahlen? Mit Sicherheit nicht. Vermutlich bekommen wir eine große Koalition mit einer Kanzlerin Merkel, auch wenn das Gerd noch nicht so recht wahrhaben will, zu sehr hängt er an der wohligen Macht. Halten wird das Ganze dann so zirka 1 bis 1 1/2 Jahre, dann haben wir wieder Neuwahlen. Für das Land bedeutet dies, dass es sich in dieser Zeit einen fortdauernden Wahlkampf leistet, den diese Wahl leider nicht beendet, sondern nur unterbrochen hat. Für das Land bedeutet dies weiter, dass notwendige Reformen nicht angegangen werden. Im Land bewegt sich nichts.

Dieses Ergebnis ist das schlechteste, das es geben konnte. Schuld - wenn man von Schuld sprechen kann - ist ein auf Seiten der CDU/CSU fehlerhaft geführter Wahlkampf, die durch die Linke/WASG geöffnete Büchse der Pandora, ein unerfahrener Politneuling trotz bestechender Konzepte, ein das Land mit Polemik und Unwahrheiten überfahrender Kanzler und nicht zuletzt ein etwas bequemer Wähler, den die Wahrheit offensichtlich auch nicht interessiert.

Im Ergebnis gilt wieder eine richtige Wahrheit: jedes Land hat die Regierung, die es verdient. Mehr verdient es daher auch nicht.

Scheiße

Sunday, September 18th, 2005

Entschuldigen Sie den Kraftausdruck, aber was soll man sonst dazu schon sagen.

Bush und das große Versagen

Wednesday, September 7th, 2005

Diese Tage stellt sich die Frage, wo der Präsident der Vereinigten Staaten war, als der Hurrikan Katrina eine ganze Region versinken ließ. Wo war der Bush, der sich am 11. September so heroisch aufschwang, sein Volk zu verteidigen und mit gestreckter Lanze den Fein ereilte? Unvorbereitet und dilletantisch hat die US-Regierung auf diese menschliche Tragödie reagiert, dabei war die Katastrophe doch einigermaßen vorhersehbar. Warum also war Bush parat, als der Terror des 11. September aus heiterem Himmel über New York hereinbrach. Aus heiterem Himmel? Der feindlose Terror bietet sicherlich keine, nicht einmal schlechte Gründe, einen autonomen Staat anzugreifen.
Aber wenn Bush jetzt richtig doll nachdenkt, sich geistig windet und malträtiert, die Risiken und Chancen kühl abwägt und klug handelt, so ist Katrina eigentlich ein guter Grund, jetzt in den Iran einzumaschieren. Schließlich liegt doch auf der Hand, dass die Iraner mit ihrer Atompolitik die Flut geschickt haben, oder?