Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/plugin.php on line 311
Die Primäre Tugend » Ich prangere an

Archive for the ‘Ich prangere an’ Category

Sauwetter!

Wednesday, August 24th, 2005

Also heute heisst es durchschnaufen, morgen soll es schon weiter gehen. Schlechtes Wetter macht depressiv und da ich derzeit ohnehin schon ziemlich am Anschlag routiere, brauche ich das nicht auch noch. Aber immerhin steht bei uns das Wasser nicht im Keller, nur am Hals. Heute morgen kam im Radio, dass bei Regensburg ganz spontan ein Mann in Anzug aus dem Wagen sprang, um vier Feuerwehrmännern zu helfen, eine Brücke abzusichern. Alle Achtung, in Zeiten der Not kennt Deutschland Solidarität und Hilfe. Nur die Spendenkonten gehen mir noch ab. Schade nur, dass es erst immer einer Kathastrophe bedarf, bis Hilfe kommt. Leider können wir die neuen Bundesländer nicht jährlich überschwemmen, den Aufbau Ost würde das sicher ankurbeln, andererseits hätten wir dann vermutlich wieder Schröder, so dass wir darüber lieber nicht nachdenken sollten. Bevor ich nun weiter sinniere, halte ich es mit den Mongolen: das Wetter ist halt, wie es ist.

Mistwetter

Tuesday, August 23rd, 2005
regen.jpg

Ernsthaft nervige Formen nimmt der Regen hier an. Derzeit wohnen wir wegen einiger Probleme mit der Münchner Bude auf dem Land, genauso genommen im Landkreis Landsberg am Lech. Das ist einer von denen, für die Hochwasserwarnungen ausgegeben wurden. Zwei Nester weiter in Eschelohe werden sogar Leute aus ihren Häusern evakuiert.

Selbst in München regnet es stundenlang in Sturzregenmanier. Wer nun sagt, das kann nicht stundenlang so gehen, so lange dauern Sturzregen einfach nicht, der hat recht. Wahrscheinlich weiß das Wetter das nur nicht.

Niedergang der Bauindustrie

Thursday, August 11th, 2005

Aus aktuellem Anlass dachte ich mir, ich sage mal ein paar Dinge zum Niedergang der deutschen Bauindustrie! Billigkonkurrenz, zu hohe Stahlpreise? Nein, der Niedergang ist selbst verschuldet. Unzuverlässigkeit, leere Versprechungen, Pfusch, Verschleierung, ständig verschobene Fristen, unsaubere Arbeit. Der Ausweg? Aus Verzweiflung über das deutsche Handwerkertum (Schreiner ausgenommen, den mag ich) werden wir alle zu Hobbyrenovatoren und bescheren den OBIs, Bauhöfen dieses Landes einen ungeahnten Boom. Der Witz an der Sache ist, dass solch ein Lug und Betrug in anderen Berufen gar nicht möglich wäre, wenn ich eine Frist verpenne, bin ich eben meinen Job los, tant pis, wie der Franzose so schöne sagt.

Dabei wollten wir einfach nur eine Wohnung renovieren - lassen, weil wir als zwei Fulltimearbeiter einfach keine Zeit haben, uns mit diesen Dingen zu beschäftigen. Das hat man nun davon. Ich träume von einem Maurer als Mann, mein Mann von einer Hausfrau, die sich dank mehr Zeit um alles kümmern kann. Nun, ändern können wir an der verpfuschten Wohnung nichts mehr, nur hoffen, dass wir endlich mal reinkommen, weg von einem Leben aus Kisten und Tüten. Dabei sollten wir dankbar sein, dass uns die Brücke erspart blieb.

Fazit: wir lassen wohl so schnell keine Wohnung mehr renovieren, sondern denken statt dessen über ein Engagement bei Hymer nach. Aber wie sagt man so schön - alles wird gut, hoffentlich hat sie recht, die Tante.

Tod in Landau

Wednesday, July 27th, 2005

Vergangen Nacht ist eine junge Frau aus Landau während der Geburt gestorben, weil den Ärzten verboten war, lebensrettende Maßnahmen - hier ein Bluttransfusion - vorzunehmen. Die junge Frau war Zeugin Jehovas, eine Glaubensgemeinschaft, die Bluttransfusion strikt ablehnt. Die Frau hinterlässt neben dem Neugeborenen ein weiteres Kind.

Jetzt kann man sich Fragen, warum die Ärzte nicht dennoch eingegriffen haben, als die Frau drohte, auf dem OP-Tisch zu verbluten. Antwort: sie durften nicht eingreifen, da die Frau ihren Willen selbst äußern konnte. Die Oberstaatsanwaltschaft hat ein Verschulden der Ärzte bzw. ein straftatbestandliches Verhalten bereits verneint. Fazit: Bitter, bitter, bitter. Nicht wegen der Frau, jeder ist ja seines eigenen Glückes Schmied; aber die Kinder tun mir wirklich leid, die nun wegen einer verbreiteten Idiotie ohne leibliche Mutter aufwachsen müssen. Ebenso tun mir die Ärzte leid, da sie gegen den eigenen Eid diesem sinnlosen Tod einfach zusehen mußten.

ungelöste Rätsel…

Thursday, February 17th, 2005

Warum eigentlich haben gerade die Nachbarn, die am lautesten und längsten Musik hören und die fürchterlichten Parties feiern, den schlechtesten Musikgeschmack im ganzen Haus?

Steuererklärungen

Tuesday, February 15th, 2005

Es war mal wieder soweit. Am Sonntag (SONNTAG!!) haben mein Mann und ich uns an der Steuererklärung versucht. Gleich vorneweg: irgendwelche Erklärungen haben wir auch abgegeben, frei nach James Dean - denn sie wissen nicht, was sie tun. Nun kann unsere partielle Hilflosigkeit auch Beweis dafür sein, was immer schon alle vermuteten: Juristen können nichts wirklich, letztlich glaube ich aber nicht, dass es daran liegt. Die Steuererklärung ist schlicht und ergreifend zu kompliziert - und dabei handelt es sich bei uns noch um den einfachsten Fall. Nur eine Einkommensart etc. Wer sich übrigens jetzt schon fragt, ja gibt es denn mehr als eine?, der sollte besser zu einem Steuerberater gehen. Bei einer durchschnittlichen Durchfallquote von 70% bei den jährlichen Steuerberaterprüfungen könnten Sie in der Tat bei einem zugelassenen Steuerberater das Glück haben, an einen zu geraten, der Durchblick hat. Ein bekannter Steuerrechsprofessor meinte einmal, dass man durchaus mit 10 (in Worten: zehn) Paragrafen im Steuerrecht auskommen könnte. Der Meinung bin ich auch. Unser Steuerrecht ist kompliziert, weil alle Ausnahmen gesondert geregelt (siehe beispielsweie § 3 EStG) und jedes Schlupfloch durch neue Regelungen geschlossen wird . Letzteres reisst dann neue auf, die dann wieder… usw. Dabei ist das Steuerrecht im Grunde ganz einfach. Lesen Sie beispielsweise mal § 2 EStG (übrigens die Vorlage für unsere Steuervordrucke!). Durchaus verständlich, wenn man ein paar Grundbegriffe kennt. Wegen der oben genannten Ausnahme von der Ausnahme gibt es aber auch Paragrafen, die beispielsweise auf Seite 22 beginnen und auf Seite 46 enden. ??. Das gilt auch für einzelne Sätze. ???. Richtig. Fazit: unser Steuerrecht ist überreguliert. Das ist wahrlich keine neue Erkenntnis. Frage ist nur, warum keine Regierung es schafft, etwas dagegen zu unternehmen, jede aber davon spricht. Nur wer von einer Steuerreform spricht, die diesen Namen auch verdient, muss in einem Atemzug auch die teils sinnlose Subventionspolitik überdenken - und wer weiß für was man die jeweiligen Lobbyisten nochmal braucht. Also bleibt vermutlich auf ewig alles bei den kleinen Tropfen auf dem heißen Stein. Und wir opfern jedes Jahr wieder einen Sonntag. Dabei können wir uns eigentlich noch glücklich schätzen. Andere brauchen für ihre Erklärung Wochen…

Bahn erhöht die Preise

Friday, September 10th, 2004

Ich bin Pendler und zahle jeden Monat 250 Mäuse für eine Fahrkarte. Als Gegenleistung erhalte ich die Beförderung, richtig. Aber auch jede Woche mindestens drei Stunden vergebliches Warten auf irgendwelchen Bahnsteigen wegen Verspätung irgendwelcher Züge; wenn jetzt die Bahn - wie heute in den Zeitungen berichtet wird - mal wieder die Preise erhöhen will, dann macht einen das irgendwie ärgerlich…

Bei diesem Wetter

Wednesday, August 18th, 2004
bootsfahrt.jpg

sollte man eigentlich in einem Boot sitzen nebst Weibern und gekühlten Getränken. Ab und an mal ins Wasser fallen lassen, alles ganz entspannt.

Olympia

Monday, August 16th, 2004

Es ist mir wirklich nicht gelungen, irngedwo die Ãœbertragung des 400m Frauen-Nacktschwimmens zu erwischen…

Totale Ebbe…

Friday, August 13th, 2004
noschoko.jpg

im Schokoriegelvorratsbehälterdingens. Und was nun?