Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-settings.php on line 530

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 594

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 611

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 705

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/classes.php on line 728

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/wp-db.php on line 306

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 103

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/cache.php on line 425

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/theme.php on line 623

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Dependencies in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/class.wp-dependencies.php on line 15

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method GoogleSitemapGeneratorLoader::Enable() should not be called statically in /www/htdocs/v090980/blog/wp-includes/plugin.php on line 311
Die Primäre Tugend » Blog Archive » Steuerreform - wann denn nun endlich?!

Steuerreform - wann denn nun endlich?!

Gestern (für Euch vielleicht vorgestern - ich schau ja in Asien) habe ich mal wieder Frau Maischberger geschaut. Anwesend waren u.a. Dr. Martin Lindner, FDPler und Bundestagsneuling, Frau Senta Berger, großartige Schauspielerin, und der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl, der gleichnnamige Kaufhäuser führt und inzwischen sogar eine Fluggesellschaft hat. Dazu der ARD-Börsenexperte Lehmann, sehr pragmatisch, und mal wieder mein Freund Ramelow von den Linken, der - wie immer - nichts nennenswertes außer Polemik zur Diskussion beitragen konnte. Letzterem fehlt es zudem an Diskussionsmanieren - wie übrigens auch Lafontaine und Gysi -, den sollte man also gar nicht mehr einladen.
Was mich eigentlich wunderte war folgendes: da ziert sich die CDU/CSU mit der Umsetzung einer grundlegenden Steuerreform, während diese gestern einhellig von allen Gesprächsteilnehmern umfassend befürwortet wurde. Auch in meinem Bekanntenkreis (Juristen, Ärzte, Handwerker, Hausfrauen, Selbständige, Kurzarbeiter, sprich, einem breiten Querschnitt!) lechzen alle nach einem einfachen Stufenmodell oder besser noch der flat rate von Paul Kirchhof - Sie erinnern sich an diesen großartigen Denker, der von Merkel auf dem Altar der politischen Schachereien geopfert wurde? - von 25% auf alle Einkommen. Sprich klare Sätze, einfache Erklärungen, gerne auch auf einem Bierdeckel, und weg mit den Abschreibungs-, Abzugs-, Umschreibungs- und Verrechnungsmodellen oder Holdings auf den Cayman Islands oder in Lichtenstein. Jeder zahlt einfach seinen Steuersatz. Schluss. Der Vorteil wäre dann, dass wirklich jeder einmal seine Steuern zahlen würde, nicht nur die, die auf clevere Steuerberater verzichten, weil sie wie wir der Meinung sind, dass zwei Juristen doch in der Lage sein sollten, ihre Steuererklärung selbst machen zu können. Mitnichten. Mein Mann rauft sich die Haare und ich trink zumeist erst mal ein Glas Rotwein, um mich auf den Wahnsinn vorzubereiten. Die lukrativsten Abschreibungsmodelle sind ohnehin den Besserverdienern vorbehalten, da diese oft mit ersten Investitionssummen verbunden sind, die der Ottonormalverbraucher sein Leben lang nicht zusammenkriegt. Denken Sie nur an die früher so beliebten Schifffonds. Und das ist keine Neiddebatte. Die Neiddebatte wird dann geführt, wenn man die “Reichen” so richtig bluten lassen will. Die sollen doch zahlen! Nein, die sollen eben auch nur ihre 25% zahlen, bleiben wir mal bei diesem Satz, diesen dann aber wirklich, cash. Dann würde die meisten “Reichen” nämlich 25% mehr bezahlen, als es derzeit der Fall ist.
Das Hauptargument gegen eine Steuerreform ist die Unberechenbarkeit derselbigen; bevor man den großen Wurf wagt, flickt man lieber weiter an einem Einzelfallregelwerk, durch das auch die Cleveren und die Trickser nicht mehr durchblicken. Wer behauptet, er kenne sich aus, hat eine Neurose. Die Lobby der Steuerberater halte ich auch nicht für so undurchbrechbar. Heute trifft es die Bauern, morgen eben die Steuerberater.
Aber: große Schritte erfordern Mut und solange man eben mehr um Personen und Positionen, Machterhalt und Einfluß kämpft, stellt man diesen gerne hinten an. Sollen doch andere mutig sein. Dabei war keine politische Konstellation der letzten 16 Jahre bequemer wie diese. Die Menschen haben ja ganz bewußt einen bestimmten Auftrag erteilt. Allein Westerwelles Lächeln hat ihm keine 14% der Wählerstimmen beschert, nein, der Mut und der Wille der Wähler zum Wandel, der derzeit offenbar untrennbar mit der FDP verbunden ist. Yes, we also can. Ich bin kein Freund des amerikanischen Wahlsystems, der einem Präsidenten nur eine Wiederwahl ermöglicht. In der jetzigen Situation in Deutschland wäre dies sinnvoll, dann bräuchte Merkel nicht jetzt schon an das Jahr 2013 denken, sondern könnte sich um die dringend nötigen Reformen im Land kümmern.
Westerwelle hat im Wahlkampf behauptet, dass er seine Unterschrift unter keinen Koalitionsvertrag setzen würde, in welchem nicht eine durchgreifende Vereinfachung und Umstrukturierung des Steuerrechtes festgeschrieben ist. Er sollte dabei bleiben, notfalls eben auch keinen Vertrag unterzeichnen. Dann wurschteln wir eben nochmal vier Jahre mit einer großen Koalition. Die Wähler würden es ihm danken - auch in vier Jahren noch.

One Response to “Steuerreform - wann denn nun endlich?!”

  1. Ethel Says:

    Hi schönen onlineblog den ihr habt

Leave a Reply